Vorsicht beim Verkauf der Lebens- und Rentenversicherung

Veröffentlicht am 10. März 2012

Vorsicht beim Verkauf der Lebens- und Rentenversicherung

Wer überlegt oder gezwungen ist, seine Lebensversicherung oder Rentenversicherung kurzfristig zu verkaufen bzw. liquidieren zu müssen, sollte diesen Artikel vorher unbedingt lesen.

Vorsicht beim Verkauf der Lebens- und Rentenversicherung

unseriöse Anbieter locken mit viel zu hohen Renditeversprechen

Es scheinen sich die Verdachtsmomente, die ich schon seit einigen Monaten und Jahren immer wieder hegte, wenn es um den angeblich lukrativen Verkauf einer Lebensversicherung geht, zu erhärten.
Der sogenannte Zweitmarkt von Lebensversicherungen, also wenn Lebens- und Rentenversicherungen verkauft anstatt gekündigt zu werden, kann so nicht mehr wirklich funktionieren.
Und schon gar nicht, bei der aktuellen Zinslage, die sich auf absehbare Zeit auch m.E. nicht ändern wird. Niemand kann zaubern! Auch ein Ankäufer einer Lebensversicherung nicht. Prüfen Sie solche Angebote genau.
Überhöhte Zinsversprechen können in so einem Rahmen nicht funktionieren. In vielen Fällen wird die Anlageform geändert, wodurch höher Versprechungen möglich sind aber auch die Risikoklasse gewaltig steigt.

Einer meiner Kunden war “geil auf Rendite” und hatte sich vor 2-3 Jahren mal irrtümlich auf ein Gespräch und einen Vorschlag von so einem “Aufkäufer” eingelassen.

Hätte er nicht mit meiner Hilfe innerhalb der Widerrufsfrist gegengesteuert, wäre sein Geld in einer dubiosen AG und deren Genusscheinen verschwunden.
Davon wurde dem Kunden nichts erzählt, es wurde ihm vorgegaukelt, das Geld wäre sicher und rentabel angelegt. Sicher für wen?

Genussscheine sind per se nichts Schlechtes, aber sie haben nichts, aber auch gar nichts mit einer sicheren Lebens- und Rentenversicherung zu tun.
Und bei den meisten Menschen geht es um die Altersvorsorge, also sehr wichtiges Kapital für die Zeit, wenn sie weniger arbeiten möchten oder sich ganz zur Ruhe setzen möchten.
Dafür sind Genußscheine definitv NICHT geeingnet. Achten Sie immer auch auf die Form der Anlage, die Ihnen als Alternative angeboten wird.

Als Finanzexperte und Finanzmakler kann ich Ihnen nur dazu raten, wenn Sie wirklich das Geld aus dem Vertrag benötigen, entweder ordentlich zu kündigen und den hohen Abschlag hinzunehmen.
Oder es gibt unter gewissen Umständen und bei bestimmten Verträgen auch die Möglichkeit, anderweitig an das Geld zu kommen und den Vertrag aufzulösen.
Per se, ist eine Lebens- oder Rentenversicherung ein LANGFRISTIGER Vertrag, der die kurz- und mittelfristige Liquidität nicht ersetzen kann und darf.
Ein guter unabhängiger Finanzberater wird Ihnen im Rahmen der Finanzplanung gerade für die kurz- und mittelfristige Liquidität andere Lösungen vorgeschlagen haben und sinnigerweise werden Sie diese dann auch umgesetzt haben.
Dann brauchen Sie auch eine Lebens- oder Rentenversicherung nicht zu verkaufen, sondern kommen einfacher und günstiger an Ihr angespartes Kapital.

Viele Bankberater und Versicherungsvertreter, müssen, als Vorgabe vom Chef oder vom Unternehmen, auch bei kurz- und mittelfristigem Sparen aus Provisionsgründen Versicherungen verkaufen.
Das schafft natürlich Frustpotenzial beim Kunden wenn er dem Ganzen auf die Schliche kommt und erkennt, was ihm da verkauft wurde.
Bankberater sind heute auch keine Berater mehr, sondern Bankverkäufer. Das bekomme ich in Insiderkreisen und von ehemaligen Bankkunden immer wieder bestätigt. Und diesen Beratern geht es mental nicht gut.
Sie wissen um das schlechte Geschäft, das sie betreiben müssen, brauchen aber das Geld um die Familie zu ernähren und die eigenen Rechnungen zu zahlen. Oder sie verlieren ihren Job.

Hier der Link zu dem Artikel in der Welt:
Artikel in der WELT Online am 01.03.2012

  • 0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Autor des Artikels:

Joachim B. Auster

Joachim B. Auster

Der Autor ist sehr bekannt. was sollte der Leser unbedingt über ihn wissen?

Zugehörige Artikel

Bafin warnt vor Abzocke bei Lebensversicherungen (Die Welt)
blog comments powered by Disqus

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast. Optionales Login unten.

Diese Webseite verwendet Cookies um für die Authentifizierung, die Navigation, den Bestellvorgang und andere Webseitenfunktionen zu verwalten.
Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden, dass Cookies dieser Webseite auf Ihrem Gerät gespeichert werden.